Die Reinigung von Terrazzoböden

Terrazzoböden sind vor Allem in Italien sehr beliebt. Doch was sind Terrazzoböden eigentlich und wie werden sie richtig gepflegt? Terrazzo heißt „Bodenbelag“ auf Deutsch und besteht aus aneinandergelegten Steinchen. Mosaike bestehen aus denselben Steinchen, sind jedoch in bestimmten Mustern oder Formen angelegt. Der Terrazzoboden ist einer der ältesten Estriche und laut Definition ist es ein örtlich hergestellter, fugenloser, zementgebundener Fußboden mit bearbeiteter Oberfläche. Er besteht aus zwei Schichten: dem Unterbeton und der oberen Schicht Terrazzovorsatz. Die obere Schicht ist ein künstlicher, mineralischer Werkstoff und besteht aus einem Bindemittel wie Zement und Gesteins- und Ziegelsplitt. Das Besondere an Terrazzo ist, dass er durch das Begehen an Schönheit und Gebrauchbarkeit gewinnt.

Warum ist Terrazzo so beliebt?

Früher konnte man Terrazzo vor allem in Palästen, Villen oder Museen finden, doch heutzutage findet man ihn auch in modernen Neubauten. Er hat eine ausgesprochen lange Lebensdauer und zudem ist er pflegeleicht, was den Boden so beliebt macht. Zudem lässt sich der Boden individuell gestalten durch die Kombination der verschiedenen Marmorkörnungen und Farben. Terrazzo ist der perfekte Boden für Allergiker, weil er zu 100% ökologisch ist. Der Boden hat außerdem sehr geringe Unterhaltskosten, wodurch er sich für jeden Haushalt eignet.

Wie reinigt und pflegt man Terrazzo richtig?

Dies ist eine häufig gestellte Frage, die vor allem im Zeitalter der chemischen Reinigungsmittel berechtigt ist. Es gibt viele verschiedene Antworten auf diese Frage, die jedoch meistens komplizierter sind als eigentlich nötig. Natürlich benötigt der Terrazzoboden eine besondere Pflege, da er ähnlich ist wie Marmor. Wir von der Fiedler Servicegruppe bieten ein Rund-Um Paket für Ihren Terrazzoboden, um ihn gründlich und professionell zu reinigen. Es gibt verschiedene Methoden den Boden zu reinigen oder aufzubereiten. Eine Aufbereitung ist vor allem bei abgenutztem Terrazzo notwendig. Wir können Ihren Terrazzoboden polieren, was dem Boden neuen Glanz verleiht. Zudem bieten wir das Schleifen des Terrazzobodens an. Das ist erforderlich, wenn es eine Fehlstelle gab, denn diese muss nach der Ausbesserung wieder nachgeschliffen werden. Eine weitere unserer Leistungen ist das Kristallisieren des Terrazzobodens. Es handelt sich hierbei um ein chemisches Verfahren, bei dem der in Terrazzo erhaltene Kalk in Kristalle umgewandelt wird. Dadurch wird die Oberfläche verdichtet, was dem Boden zu neuem Glanz verhilft. Des Weiteren ist es notwendig, den Terrazzoboden zu imprägnieren, denn dieses Verfahren trägt zum Erhalt des Bodens bei. Die Imprägnierung ist auch als Schutzbehandlung bekannt, da so das Eindringen von Schmutz in den Terrazzo reduziert wird. Diese Verfahren gehören auch zu einer Aufbereitung des Terrazzobodens. Je nach Ihrem Anliegen, suchen wir die für Ihren Terrazzoboden geeignete Reinigung aus.