Betonwerkstein

Betonwerkstein ist ein wichtiges Material für die heutige Architektur, denn man findet es besonders oft als Bodenbelag, Ausbauelement, Treppe oder Fassade. Betonwerkstein ist ein vorgefertigtes Erzeugnis aus bewehrtem oder unbewehrtem Beton, das als Ersatz für den teuren Naturstein für stark beanspruchte Flächen verwendet wird. Die Oberflächen des Steins werden besonders gestaltet, um einen individuellen Look zu kreieren. Um dies zu erreichen, gibt es unterschiedliche Verfahren: Auswaschen der Zementpartikel, Sandstrahlen, Flammstrahlen, Spalten, Bossieren, Spitzen, Stocken, Scharrieren, Absäuern, Auswaschen und Schleifen. Geschliffener Betonwerkstein wird oft mit dem Begriff Terrazzo verwechselt, obwohl es zwei unterschiedliche Gesteine sind. Denn Terrazzo ist ein vor Ort gegossener und bearbeiteter Bodenbelag, der aus vielen einzelnen Gesteinstücken besteht.

Warum findet man Betonwerkstein so oft?

Auf diese Frage gibt es viele Antwortmöglichkeiten, denn Beton ist ein vielseitiges Material. Zum einen ist Beton ein beliebter Bodenbelag für Supermärkte, Einkaufszentren, Flughäfen und öffentliche Bauten, wie Schulen, Museen, Universitäten und Krankenhäuser. Das kommt durch die hohe Beanspruchung durch Lasten, die Beton aushält und ihn somit perfekt eignet für große Gebäude. Zusätzlich sieht Betonwerkstein, besonders mit geschliffener Oberfläche, ansprechend als Bodenbelag aus. Außerdem kann man Betonwerkstein besonders simpel reinigen, hier reicht in den meisten Fällen nasses Wischen. Dies ist auch besonders wichtig für Allergiker, da Staub mit daran haftenden Allergenen und Schadstoffe einfach beseitigt werden können.

Wie reinigt man Betonwerkstein richtig?

Für einen so vielseitigen Werkstoff gibt es auch vielseitige Reinigungsmöglichkeiten. Je nach Anwendungsbereich des Betons, muss auch die Reinigung angepasst werden. Wir bieten Ihnen eine individuelle Beratung und sorgen so für die perfekte Reinigung Ihres Betons. Zudem bieten wir ein großes Leistungsspektrum an Betonreinigungen an. Dazu gehört die Politur, das Imprägnieren, das Kristallisieren, das Schleifen und die klassische Aufbereitung. Bei der Aufbereitung des Betonwerksteins benutzen wir alle diese Verfahren, um dem Boden neuen Glanz zu verleihen und eventuelle Schäden zu beseitigen. Dies wird nur durch das Schleifen des Betonwerksteins erreicht, denn das Schleifen verhilft alten Böden in Sachen Reinigungsfähigkeit, Optik und Wertbeständigkeit zu neuem Glanz. Die Kristallisation des Betonwerksteins lässt, genau wie das Polieren, einen abgenutzten Boden wieder neu aussehen. Schlussendlich ist das Imprägnieren wichtig für den Schutz des Betons. Das Verfahren schützt den Stein von innen und außen und dauert so für viele Jahre an. Da es in der Reinigung von Betonwerkstein und Beton kaum Unterschiede gibt, wenden wir dieselben Verfahren auch auf normalen Beton an. Auch dieser wird poliert, geschliffen, kristallisiert, imprägniert und aufbereitet.

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich für die perfekte Reinigung Ihres Betonbodens beraten.

Bildquelle: pixabayuser Free-Photos