Ein Beruf mit Perspektive: Gebäudereiniger(in)

Gebäudereinigung als BerufDu suchst einen Beruf mit Perspektive und Fortbildungsmöglichkeiten und hast keine Lust, lange auf einen Ausbildungsplatz zu warten, sondern willst sofort loslegen? Wenn du technisch und handwerklich versiert bist, dann solltest du über eine Ausbildung im Handwerk mit den meisten Beschäftigten und hervorragenden Zukunftsaussichten nachdenken!

Tätigkeitsfelder

  • Nur Fegen und Wischen? Nichts da! Die Tätigkeit als Gebäudereiniger umfasst u. a.:
  • Unterhaltsreinigung, Glasreinigung, Fassadenreinigung
  • Denkmalpflege
  • Industriereinigung und Bauschlussreinigung
  • Verkehrsmittelreinigung
  • Krankenhausreinigung
  • Alten- und Pflegeheimeinrichtung
  • Außenanlagenreinigung
  • Computerreinigung
  • Reinigung haustechnischer Anlagen
  • Umweltschutzdienstleistungen
  • Arbeiten der Raumhygiene
  • Desinfektionsmaßnahmen
  • Dekontaminationsmaßnahmen
  • Schädlingsbekämpfung

Was für Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Auszubildende im Gebäudereinigerhandwerk sollten die Hauptschule mit guten Noten abgeschlossen und eine Neigung zum technischen und mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich haben. Du musst kein Superathlet sein, doch eine gewisses Maß an körperlicher Fitness wäre ebenfalls gut.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung zum Gebäudereiniger (m/w) dauert in der Regel drei Jahre, kann unter bestimmten Voraussetzungen (Umschulung, höherer Schulabschluss) jedoch verkürzt werden.

Wer bildet mich aus?

Die Ausbildung zum Gebäudereiniger (m/w) steht auf drei Säulen: dem ausbildungsberechtigten Meisterbetrieb, dem Berufsschulunterricht sowie den überbetrieblichen Ausbildungszentren der Handwerkerinnung. Zusammen sind sie für die theoretische und praktische Ausbildung in deinem zukünftigen Beruf verantwortlich.

Was verdiene ich als Azubi?

In Nordrhein-Westfalen beträgt die Ausbildungsvergütung seit dem 01.01.2017:

  • Für das erste Ausbildungsjahr: 670,-
  • Für das zweite Ausbildungsjahr: 815,–
  • Für das dritte Ausbildungsjahr: 950,–

Damit zählt das Gebäudereinigungshandwerk klar zu den besser vergüteten Ausbildungsberufen!

Geht es noch weiter?

Du möchtest weitere, neue Tätigkeitsfelder entdecken, mehr Verantwortung tragen oder dich sogar selbstständig machen? Das Gebäudereinigerhandwerk bietet dir zahlreiche Möglichkeiten der beruflichen Fort- und Weiterbildung. Ob als Gebäudereinigungsmeister, Bachelor- oder Master-Absolvent steht die nach oben und in die angrenzende Bereiche des Gebäude-, Facility- oder Hygienemanagements ein breites Spektrum offen:

  • LEH Bachelor Studienrichtung Lebensmittel und Ernährung
  • LEH Bachelor Studienrichtung Hygiene
  • Bachelor Facility Management
  • Master Facility Design und Management
  • FHM General Service Manager/-in

Wo kann ich mich genauer informieren?

Generell halten Arbeitsämter und Handwerkskammern Informationen rund um die Ausbildung zum Gebäudereiniger bereit. Noch schneller und direkter geht es auf den Internetseiten der Innung der Gebäudereiniger:

Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen
Lange Reihe 62
44143 Dortmund
Fon: 0231 5177-0
Fax: 0231 5177-199
E-Mail: info@handwerk-dortmund.de
Internet: http://www.handwerk-dortmund.de

Gebäudereiniger-Innung Dortmund
Lange Reihe 62
44143 Dortmund
Fon: 0231 5177-142
Fax: 0231 5177-197
E-Mail: birkholz@handwerk-dortmund.de
Internet: http://gebaeudereiniger.handwerk-dortmund.de

Landesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks für das Land Nordrhein-Westfalen
Frankenwerft 35
50667 Köln
Fon: 0221 251064
Fax: 0221 2582114
E-Mail: info@die-gebaeudedienstleister.nrw
Internet: http://www.die-gebaeudedienstleister.nrw

Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks
Dottendorfer Str. 86
53129 Bonn
Fon: 0228 91775-0
Fax: 0228 91775-11
E-Mail: biv@die-gebaeudedienstleister.de
Internet: http://www.die-gebaeudedienstleister.de